Meine internationalen City Tourist Tipps
Meine internationalen City Tourist Tipps



Meine internationalen City Tourist Tipps

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/citytourist

Gratis bloggen bei
myblog.de





Paraguayische Bahn soll in Schuss gebracht werden

In einigen Wochen soll der Plan zur Renovierung der Eisenbahn vorgestellt werden. Das erklärte der Wirtschaftsberater für Transportwesen Ian Thompson gestern während einer Pressekonferenz. Die Studie zur Durchführbarkeit der Renovierungsarbeiten wurde bereits abgeschlossen. Sie wird von einem britischen Fachmann durchgeführt, der momentan an seinem Abschlußbericht arbeitet. Aufgrund dieses Berichts soll eine Entscheidung für die Zukunft der Eisenbahn getroffen werden. Laut dem Leiter der Eisenbahn, Carlos Antonio López, sehe der Plan als erstes die Instandsetzung der Schienen-Strecke zwischen Encarnacion und Ciudad del Este vor. Die Kosten zur Wiederherstellung dieser Strecke würden sich auf 300 Millionen US-Dollar belaufen. Nach der Fertigstellung der Eisenbahnstrecke könnte diese mit der von Foz do Yguazú nach Cascavel in Brasilien verbunden werden. Laut Ramírez sind mehrere ausländische Firmen daran interessiert, in die paraguayische Bahn zu investieren. Darunter befinden sich Firmen aus Österreich, Deutschland, Ungarn und Taiwan.
Tipp: Spezialshops
Asuncion: Macchi muss hinter Gitter. - Der ehemalige Staatspräsident Luis Angel González Macchi ist gestern zu acht Jahren Freiheits-Strafe verurteilt worden. Er wurde der illegalen Bereicherung und Falsch-Aussage für schuldig gesprochen. Macchi wurde gestern unmittelbar nach der Verurteilung in ein Militärgefängnis gebracht. Zudem wurde er zu einer Geldstrafe in Höhe von drei Milliarden Guaranies verurteilt. Seine Ehefrau, Susanna Galli, und der Unternehmer, Reinaldo Domínguez Dibb, wurden freigesprochen. Begründet wurde der Freispruch mit dem Umstand, dass weder Susann Galli noch Dominguez Dibb Beamte des Öffentlichen Dienstes waren und deshalb nicht der illegalen Bereicherung strafbar sind.
12.12.06 12:19


Verteidigungsminister reist nach Bolivien

Bolivien hat die paraguayische Regierung eingeladen, die von Venezuela finanzierten Bauarbeiten am Hafen Quijarro zu besichtigen. Das teilte Aussenminister Rubén Ramírez Lezcano heute mit. Er informierte gleichzeitig über die bevorstehende Reise von Verteidigungsminister, Roberto Gonzalez, nach Bolivien. Der Besuch González in dem Nachbarland sei für kommenden Freitag geplant. Er werde mit seinem bolivianischen Amtskollegen, Walker San Miguel, und anderen bolivianischen Regierungsvertretern zusammentreffen. Danach sei die Besichtigung des Hafens von Quijarro geplant, der etwa 200 Kilometer nördlich von Bahía Negra liegt. Dort will sich der paraguaiysche Verteidigungsministers persönlich ein Bild von den Arbeiten zur Verbesserung der Infrastruktur machen. Laut Angaben der bolivianischen Regierung, soll der Ausbau des Hafens dazu dienen, den Aussenhandel über den Paraguay-Fluss zu erleichtern. Aussenminister Lezcano wird vom 8. bis zum 10 Dezember nach Bolivien reisen. Zu Beginn seines Aufenthaltes wird er an dem Treffen der Gemeinschaft südamerikanischer Länder in Cochabamba teilnehmen. Danach will er die strategischen Militärstützpunkte besichtigen, um Klarheit über die militärischen Ambitionen des Nachbarlandes zu erhalten. Aufgrund der Aufrüstung des bolivianischen Militärs mit Hilfe Venezuelas, kam wiederholt Besorgnis auf über einen möglichen bewaffneten Konflikt zwischen Paraguay und Bolivien.
26.10.06 15:59


Mit dem Beginn der Regenzeit, steigt auch die Gefahr der Dengue-Infektionen

Mit dem Beginn der Regenzeit, steigt auch die Gefahr der Dengue-Infektionen . Davor hat das Gesundeits-Ministeriums gewarnt. In vielen Behältern sammelt sich Wasser und begünstigt dadurch die Vermehrung der Überträger-Mücke Aedes aegypti. Die Mediziner erwarten, dass auch die schlimmere Krankheits-Form mit inneren Blutungen auftreten kann. Wird die Krankheit nicht frühzeitig erkannt und intensiv behandelt, sterben die Patienten in den meisten Fällen. Im laufenden Jahr wurden bereits über eintausend 300 Infektionen mit der weniger gefährlichen Art gemeldet. Die Gesundeits-Behörden machen darauf aufmerksam, dass schon viele Menschen an diesem Denguetyp erkrankt sind und dadurch anfälliger für die schwerere Form sind. Sie forderten erneut zur Zerstörung der Brutstätten der Überträger-Mücken auf.

Top Reiselink: Paraguay Weblinks  

Der Verband für Exportwirtschaft Rediex erarbeitet zur Zeit ein Programm um den Tourismus in Paraguay zu fördern. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit 25 ausländischen Tourismus- und Reiseagenturen erarbeitet. Durch die Aktion sollen vor allem Touristen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angesprochen werden. In das Projekt werden 63000 US-Dollar investiert. Durch Informations-Cd´s und Broschüren soll Paraguay und seine Sehenswürdigkeiten bekannt gemacht werden. Wie Humberto Sánchez, Präsident der paraguayisch-deutschen Vereinigung zur Förderung des Tourismus, gegenüber der Presse mitteilte, umfasse dieser Plan nicht nur Werbung, sondern die Ausbildung von Touristenführern sowie von Hotel- und Gastronomie-Personal.
6.10.06 00:45


Der Benzin Preis wird um 150 Guaranies pro Liter gesenkt

Die staatliche Erd-Öl-Raffinerie will in den kommenden Tagen den Preis des sogenannten Nafta Económica reduzieren. Laut dem Leiter der Petropar, werden an den Tankstellen von Lubripar, Petrosur, Copeg, Compasa und Corona der Preis um 150 Guaranies pro Liter gesenkt. Dieses sei wegen der niedrigen Rohölpreise auf dem internationalen Markt und dem schwachen Dollarkurs möglich. Takahashi kündigte zudem an, dass in etwa 30 Tagen auch Diesel billiger werde. Dann würden die Dieselvorräte aufgebraucht sein, die zu höheren Preisen eingekauft worden waren. Es werde auch erwogen, den Preis für Benzin mit 95 Oktan zu reduzieren.

Viele Kleinbauern im Departament San Pedro in Paraguay   bauen Canabis-Pflanzen an. Polizei und Staatsanwaltschaft führen in dieser Region kaum Kontrollen durch. Deshalb wird die Mariuhana-Produktion Für viele attraktiv. Die Staatsanwaltschaft vernichtete in de Ortschaften Santa Rosa und General Resquín 125 hektar Canabis-Plantagen mit einem Marktwert von zwei Millionen US-Dollar. 10 Verdächtige wurden wegen Drogenanbaus festgenommen und gegen weitere 14 Personen liegt ein Haftbefehl vor. 

3.10.06 16:55


Finanzierung der der Finanzagentur für Entwicklung

San Pedro del Ycuamandeyú: Ende Monat soll mit der Asphaltierung der Fernstraße 11 begonnen werden. Die Straße verbindet die Ortschaften San Pedro mit Nueva Germania. Wie aus Informationen des Wegebau-Ministeriums verlautete, sollen die Asphaltierungsarbeiten innerhalb von 36 Monaten abgeschlossen sein. Die Investitionen werden sich auf nehezu 36 Millionen US-Dollar belaufen. 22 Millionen Dollar stammen aus einem Darlehen von der Organisation der Erdölexportierenden Ländern OPEC und des Andenfonds CAF. Der Rest muß von der paraguayischen Regierung als Eigenleistung beigesteuert werden.

Externe Webtipps: LASIK Behandlung des Auges mit LASER.

Asuncion: Nachdem der Encuentro Nacional die Unterstützung der Finanzierung der der Finanzagentur für Entwicklung in Aussicht gestellt hat, will nun auch Patria Querida dem Kredit der Interamerikanischen Entwicklungsbank nicht im Wege stehen. Das erklärte gestern der Abgeordnete von Patria Querida, Hector Lacognata. Das wichtigste sei ein Einverständnis zwischen den Parteien des Oppositionsblocks. In Bezug auf das Projekt zur Finanzierung des Stauwerks Yguazú müssten erst einige technische Fragen geklärt werden, bevor die Zustimmung gegeben werde, hiess es. Die Opposition hatte letzte Woche in einer Sitzung die Vergabe der Kredite vorläufig abgelehnt.Die Entscheidung galt als Antwort auf das Bestreben Duarte Frutos die Verfassung abzuändern, um seine Wiederwahl zu ermöglichen.

13.9.06 11:30


Geschäftsleute nehmen an einer Messe in Japan teil

Paraguayische Geschäftsleute nehmen an einer Messe in Japan teil. Eine Gruppe nationaler Unternehmer bereitet sich für eine Ausstellung in Tokio vor, an der sich ebenfalls Unternehmer aus Bolivien und Uruguay beteiligen. Die betreffende Expo findet im November diesen Jahres statt. Paraguay, Bolivien und Uruguay sind die einzigen eingeladenen Länder die ihre Exportprodukte und ihre Tourismussektor auf dieser Messe präsentieren dürfen. Im vergangenen Jahr exportierte Paraguay Waren im Wert von mehr als 18 Millionen Dollar nach Japan. Zu den ausgefahrenen Produkten gehörten unter anderem Sesam, Pilze, Yerba Mate, organischer Zucker, Öl, Naturkohle und Kleidungsstücke. Japanischen Experten zufolge könnte Paraguay seine Exportliste jedoch um viele andere Produkte wie Maiz, Parquet, Früchte, Stevia und Leder erweitern.

 

4.9.06 18:26


Geldmittel um Aftosakrankheit an der Grenze zu Brasilien zu kontrollieren

Paraguay investiert jährlich 5 Millionen Dollar um die Aftosakrankheit an der Grenze zu Brasilien zu kontrollieren. Wie der Leiter der Senacsa, Hugo Corrrales gegenüber der Presse bekanntgab, wolle man nun erreichen, dass die "Interamerikanische Gruppe zum Kampf gegen die Aftosa" einen Teil dieser Unkosten übernehme. Corrales sprach dabei von etwa 10 bis 15 Prozent der gesamten Summe. Wenn die interamerikanische Gruppe den Kampf gegen die Maul und Klauenseuche wirklich unterstützen wolle, dann erwarte Paraguay auch eine finanzielle Mithilfe, so Corrales.

Tipps zu Reisekrankheiten

Oviedoanhänger wollen durch einen Hungerstreik die Freilassung ihres Führers erreichen. Die gesundheitliche Lage der fünf Streikenden, die der Unace Partei angehören, wird kritisch. Der Hungerstreik hat am vergangenen Donnerstag vor dem Justizgebäude in Asuncion begonnen. Die Streikenden, die die Freilassung von Lino Oviedo verlangen, nehmen seit Tagen keine Flüssigkeit und kein Essen zu sich. Am Samstag sollten die fünf Mitglieder der Unace zum Krankenhaus gebracht werden. Dies lehnten sie jedoch kategorisch ab. Wie die Teilnehmer des Streiks gegenüber ABC Color sagten, wären sie dazu bereit, ihr Leben für die Gerechtigkeit und die Freilassung ihres Führers zu geben.

4.9.06 18:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung